• Slide15
  • Slide14
  • Slide13
  • Slide12
  • Slide11
  • Slide10
  • Slide9
  • Slide8
  • Slide7
  • Slide6
  • Slide4
  • Slide1
  • Slide2
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
 

Die vier Elemente und die Magie in Altra

 
 

Magie

  • Magie – Ein Teil der altrischen Bevölkerung hat zusätzlich zu der Elementbegabung eine Magiebegabung. Solchen Kindern wird in den magischen Zirkeln beigebracht, wie sie ihre Magie beherrschen können. Allgemein wird Magie durch die Eigenwärme des Körpers gewirkt. Es braucht jedoch viel Übung, bis ein Magier sein Element vollständig beherrschen kann.
  • Magierzirkel – Es existieren fünf Magierzirkel in Altra, die jeweils von einem Zirkelleiter geführt werden. Alle fünf Zirkel unterstehen jedoch dem Herrscher Lesath, der in Merita regiert.

Elemente

  • Elemente – Sie wurden von den vier Göttern, an die die Menschen glauben, allen Einwohnern Altras geschenkt. Jeder Mensch trägt ein anderes Element in sich. Die Elementbegabungen manifestieren sich vor dem dreizehnten Lebensjahr.
  • Element Feuer – Menschen mit der Begabung Feuer sind gute Schmiede und Kämpfer. In Zusammenhang mit Magie kann das Feuer beherrscht werden. Zudem sind diese Magier besonders geschickt in der Kampfmagie. Beispiele für Kampfmagie-Elemente: Inferno, Meteorregen, Feuerpfeil, Feuerball, Feuerwelle, Feuer-Dämon beschwören. Angehörige dieses Elements verehren den Gott Ignas.
  • Element Wasser – Menschen mit der Begabung Wasser sind gute Fischer, Seefahrer und können Tagelang ohne Trinkwasser auskommen. Im Zusammenhang mit Magie kann das Wasser beherrscht werden, diese Magier sind in der Lage, Wasser zu finden und können zudem Regen entstehen lassen. Beispiele für Kampfmagie-Elemente: Wasserwelle, Eispfeil, Eisregen, Eis-Dämon beschwören. Angehörige dieses Elements verehren den Gott Aquor.
  • Element Luft – Menschen mit der Begabung Luft sind gute Jäger und können Gedanken von anderen erahnen. Im Zusammenhang mit Magie kann das Wetter sowie die Gedanken anderer beeinflusst werden. Beispiele für Kampfmagie-Elemente: Sturm, Illusionen, Panik hervorrufen, Luft-Dämon beschwören. Angehörige dieses Elements verehren den Gott Aurel.
  • Element Erde – Menschen mit der Begabung Erde sind hervorragende Farmer und können sich sowohl um Menschen als auch Tiere gleichermaßen kümmern. Sie sind daher dazu bestimmt, sowohl versorgende Berufe, als auch heilende Berufe erlernen. Im Zusammenhang mit Magie können Erdbeben erzeugt, aber auch Lebewesen vollständig geheilt werden. Beispiele für Kampfmagie-Elemente: Erdbeben, Giftpfeil, Giftwolke, Golem beschwören. Angehörige dieses Elements verehren den Gott Tellos.


Aufnahmezeremonien

  • Aufnahmezeremonie in Gilden – Mit dreizehn Jahren können sich die Kinder in Altra, die eine Element- oder gar Magiebegabung entwickelt haben, für eine der vier Elementgilden oder die Magiergilde bewerben. Die Aufnahmezeremonie findet alljährlich zur Sommersonnenwende statt.
  • Aufnahmezeremonie in Magierzirkel – Die Lehrlinge werden nach drei Jahren Unterricht im Alter von sechzehn in der Magiergilde in den Zirkel aufgenommen. Dieses Ritual ist ein Geheimnis, das von allen Magiern streng gehütet wird. Von dem Zeitpunkt an sind sie Jungmagier und erhalten weitere drei Jahre lang Unterricht, bis sie fertig ausgebildete Magier sind. Als Jungmagier dürfen sie den Zirkel an ihren freien Tagen verlassen – ein Privileg, das die Lehrlinge noch nicht haben.

 

Abtrünnige Magie

  • Kultisten – Abtrünnige Magier, die sich einem Kult angeschlossen haben. Meist beschwören Kultisten Dämonen, die sie sich unterwerfen, um durch ihre Kräfte mehr Macht zu erhalten.
  • Schwarze Magie – Wenn die Wärme eines anderen Wesens zur Magiewirkung verwendet wird, wird dies als schwarze Magie bezeichnet. Diese Form der Magie ist streng verboten und wird mit dem Tode bestraft.
 

Folge C.M. Spoerri auf:

Suchen

Back to top